Irgendwie ist heuer der Wurm drin...

Smalltalk und Diskussionen über Gott und die Welt
Antworten
Manu
Beiträge: 504
Registriert: 24.02.2003, 23:27

Irgendwie ist heuer der Wurm drin...

Beitrag von Manu »

Hallo Ihr Lieben,

ich wußte nicht ganz wohin damit, also schreib ich hier. Ich bin ziemlich frustriert oder beunruhigt, irgendwie ist heuer total der Wurm drin, allerdings nur bei den Ziegen. Wir gehen selber nur "alle heiligen Zeiten" zum Arzt, und auch den TA kennen wir normal nur von den Schutzimpfungen (die ein einziges Tier bei uns bekommt), und heuer hatte ich bei den wenigen Ziegen schon die ganze Palette... :-(
Gefährlich starker Durchfall, Ursache nicht 100%ig abgeklärt beim Bock, Gebärmutterentzündung bei einer Ziege, Selenmangel bei einem Kitz, aber gut ausgegangen, Läuse bei allen, jetzt wieder kranke Ziege (dieselbe wie oben), und Milben...wenn ich nicht noch irgendwas vergessen habe.
ich ärger mich doppelt, weil in der Nähe eine Ziegenhalterin lebt, die ihre Tiere in Anbindehaltung im Stall hält, und die haben angeblich keine Probleme, meine leben im Offenstall (nur im Winter ist nachts zu wg. der Kitze) und haben Bergweiden und Koppelwechsel und man sollte meinen, alles was sie brauchen. Wie gehts denn euch so, ist heuer vielleicht generell ein schwieriges Jahr? Mir scheint das alles ein bisschen viel auf einmal...Mir wurde schon geraten, Mist und Haare und Parasiten und was weiß ich was zu "veraschen" und auf die Wiesen zu streuen, aber das klingt mir ein "bisschen" zu sehr esoterisch...
LG Manu


Konny
Beiträge: 373
Registriert: 19.04.2002, 00:00

RE: Irgendwie ist heuer der Wurm drin...

Beitrag von Konny »

Hallo Manu!
Wenn einer Tiere hat und dir erzählt, er habe nie Probleme, rate ich dir: glaube nichts, was du nicht selber gesehen hast. Auch ich hatte heuer schon Pech bei meinen Ziegen (mit den Lämmern) und eine Ziege ist mir eingegangen (ich weiss bis heute nicht warum) <img src="images/smiles/555a806a.gif" alt=smily> . Ich denke, dass es heuer ein schwieriges Jahr ist, schon alleine wegen der Trockenheit. Ich drücke dir jedenfalls ganz fest die Daumen <img src="images/smiles/46f0428f.gif" alt=smily> , dass du nun alles durch hast und bei deinen Tieren wieder Ruhe einkehrt.
Viele Grüsse Konny


Manu
Beiträge: 504
Registriert: 24.02.2003, 23:27

RE: Irgendwie ist heuer der Wurm drin...

Beitrag von Manu »

Hallo Konny,

Mag sein, dass die Trockenheit auch das ihre dazu beiträgt, dass nicht alles läuft, wie es soll.

Ich danke dir für die aufmunternden Worte!
Liebe Grüße
Manu


Eifelhexe
Beiträge: 2059
Registriert: 26.05.2002, 00:00

RE: Irgendwie ist heuer der Wurm drin...

Beitrag von Eifelhexe »

Hallo Manu,
also bei meinen Ziegen hab ich (bis auf Milben im Frühjahr) gar keine Probleme.
Ich hoffe natürlich auch das es so bleibt.
Aber die Tiere werden in diesem Jahr schon arg gebeutelt, neben der Hitze (und dadurch bedingt weniger gute Weide) sind es hier die Bremsen die ein RIESENPROBLEM darstellen.
Es ist selbst für uns Menschen an manchen Tagen wirklich unerträglich mit den Viechern.
Bei mir sind es in diesem Jahr eher Probleme mit den Kaninchen (Frühjahr) und jetzt mit den Puten.
Ich hoffe es geht bald wieder aufwärts mit deinen Lieben und sie kommen wieder zur Ruhe.
Denk dran uns mitzuteilen was das mit Durchfall war.
Alles Liebe
Uli


Ambrosiushof
Beiträge: 140
Registriert: 08.11.2001, 00:00

RE: Irgendwie ist heuer der Wurm drin...

Beitrag von Ambrosiushof »

Hallo manu
keine Bange
üblicherweise werden Probleme und Mißerfolge
gerne verschwiegen .
Ich habe in den 10 Jahren wo wir Ziegen halten auch schon manches erlebt .
Von Listeriose -- bis im Elektrozaun gegrillt .
Empfehlen kann ich Dir nur , so weing Tiere wie möglich dazukaufen . Die beste nund gesündesten Tiere sind die , welche man selbst gezogen hat .
mfg Matthias
p.s.
letzen Donnertsag ist einer Ziege ( war auch ein Zukauf ) das Euter vor meinen Augen wie ein Luftballon geblatzt . Sie wurde von Ihrem Lamm nur auf eine Seite gesoffen und der andere Strich war prall wie ein Kürbis , aber nicht entzündet .
Ich habe das Tier umgehend erlöst .


Manu
Beiträge: 504
Registriert: 24.02.2003, 23:27

RE: Irgendwie ist heuer der Wurm drin...

Beitrag von Manu »

Hallo Ihr Lieben, ist ja irgendwie beruhigend zu wissen, dass es auch anderen nicht NUR gut geht mit den Tieren...Da kann ich sozusagen noch von Glück sagen, weil bei mir wenigstens alle noch leben!
Und den Tip mit nicht weiter zukaufen, werd ich auf jeden Fall beherzigen. Eine Neue hab ich jetzt dabei, aber dabei bleibts. (Und die aus Robusthaltung, war im HB eingetragen, hat CAE Tests und alles hinter sich, auch irgendwie einfach beruhigend)
Zur Diagnose wg. dem Durchfall: Die dritte Kotprobe, die ich dank euren Anratens (speziell Uli, danke!!!) mit der Anweisung, sie auf Kokzidien hin zu untersuchen, abgab, brachte nun endlich die Diagnose, wenn auch nicht erfreulich: "starke" Kokzidiose, und leider ist nun auch eine zweite Ziege betroffen (habs ins "Krankheiten-Forum" geschrieben)...eigentlich hab ich aber nun auch genug für heuer, was das betrifft <img src="images/smiles/475edcfc.gif" alt=smily>

Liebe Grüße
Manu


Piroschka
Beiträge: 2756
Registriert: 15.07.2012, 18:15

Re: RE: Irgendwie ist heuer der Wurm drin...

Beitrag von Piroschka »

Ambrosiushof hat geschrieben: 20.07.2003, 14:18 Hallo manu
keine Bange
üblicherweise werden Probleme und Mißerfolge
gerne verschwiegen .
Ich habe in den 10 Jahren wo wir Ziegen halten auch schon manches erlebt .
Von Listeriose -- bis im Elektrozaun gegrillt .
Empfehlen kann ich Dir nur , so weing Tiere wie möglich dazukaufen . Die beste nund gesündesten Tiere sind die , welche man selbst gezogen hat .
mfg Matthias
p.s.
letzen Donnertsag ist einer Ziege ( war auch ein Zukauf ) das Euter vor meinen Augen wie ein Luftballon geblatzt . Sie wurde von Ihrem Lamm nur auf eine Seite gesoffen und der andere Strich war prall wie ein Kürbis , aber nicht entzündet .
Ich habe das Tier umgehend erlöst .
Interessant, daß jemand 10 Jahre Ziegenhalter sein kann und abwartet, bis - nach seinen Angaben - das Euter "wie ein Luftballon" platzt.


alpenblümchen
Beiträge: 69
Registriert: 20.05.2018, 22:42

Re: Irgendwie ist heuer der Wurm drin...

Beitrag von alpenblümchen »

Piroschka@ Vermutlich brachte schon eine Entzündung das Euter zum platzen. Wir Menschen sind halt nicht Perfekt. Man kann das akzptieren oder nicht. Klar kann man sich an der Perfektion orientieren, und damit sich und seiner Umgebung das Leben erschweren. Totalitäre Systeme orientieren sich auch an der Perfektion.

Vielleicht kannst du dich mit dieser Musik etwas vom Denken ablenken.



Antworten