Für die Vegetarier und Veganer

Smalltalk und Diskussionen über Gott und die Welt
die_Alex
Beiträge: 2433
Registriert: 01.08.2008, 12:59

Beitrag von die_Alex »

Komisch, dass dieses Video so weit verbreitet wurde.
Es gibt eine Menge neues Videos dazu, die beweisen wollen, dass Frau Prof. Dr. Dr. einiges an Müll erzählt.

z.B.

[media]https://www.youtube.com/watch?v=s62vrsYyEso[/media]

[media]https://www.youtube.com/watch?v=FLi9lOejOP8[/media]


**********

Fleisch, das; -es, -; 1.Leichenteil(e) eines getöteten Tieres, das leben wollte


Warum vegan? - - -Carne vale
Piroschka
Beiträge: 2791
Registriert: 15.07.2012, 18:15

Beitrag von Piroschka »

Was der ihr in den ersten Minuten unterstellt, hat sie gar nicht gesagt: Sonnenblumenöl, Herzinfarkt hat sie überhaupt nicht erwähnt.
"Müll" macht die Sache ein wenig einfach, findest Du nicht?

Am Superfood-Hype kommst Du nicht vorbei.


_______________
die_Alex
Beiträge: 2433
Registriert: 01.08.2008, 12:59

Beitrag von die_Alex »

Das Thema Öle interessiert mich eigentlich überhaupt nicht, ich benutze in meiner Küche gar kein Öl, für mich sind das sinnlose Kalorien.
Mein aktuelles Superfood: Frische Äpfel aus dem Garten :-)


**********

Fleisch, das; -es, -; 1.Leichenteil(e) eines getöteten Tieres, das leben wollte


Warum vegan? - - -Carne vale
die_Alex
Beiträge: 2433
Registriert: 01.08.2008, 12:59

Beitrag von die_Alex »



**********

Fleisch, das; -es, -; 1.Leichenteil(e) eines getöteten Tieres, das leben wollte


Warum vegan? - - -Carne vale
ElliBesch
Beiträge: 3882
Registriert: 17.03.2008, 10:35

Beitrag von ElliBesch »

[quote='die_Alex','https://ziegen-treff.de/forum/index.php ... post215335']Das Thema Öle interessiert mich eigentlich überhaupt nicht, ich benutze in meiner Küche gar kein Öl, für mich sind das sinnlose Kalorien.
Mein aktuelles Superfood: Frische Äpfel aus dem Garten :-)
[/quote]Hallo Alex,

Öle sind aber durchaus wichtig für den Körper. Einige Vitamine kann doch der Körper nur in Verbindung mit Fett aufnehmen und verwerten, außerdem schmeckts doch irgendwie besser mit guten Pflanzenölen. Ich zum Beispiel möchte auf Raps-und Olivenöl garnicht verzichten. Und: Es ist ein alter Irrglaube, dass Fett immer fett macht. Zucker& Co sind die Übeltäter... :D ( Übrigens auch der früher hoch gelobte 'Fruchtzucker'...

LG Elli


Bild

Not being vegan is a mistake. ^^
Zuckerziege
Beiträge: 92
Registriert: 19.06.2018, 08:25

Beitrag von Zuckerziege »

[quote='ElliBesch','https://ziegen-treff.de/forum/index.php ... post215357'][quote='die_Alex','https://ziegen-treff.de/forum/index.php ... post215335']Das Thema Öle interessiert mich eigentlich überhaupt nicht, ich benutze in meiner Küche gar kein Öl, für mich sind das sinnlose Kalorien.
Mein aktuelles Superfood: Frische Äpfel aus dem Garten :-)
[/quote]Hallo Alex,
Öle sind aber durchaus wichtig für den Körper. Einige Vitamine kann doch der Körper nur in Verbindung mit Fett aufnehmen und verwerten, außerdem schmeckts doch irgendwie besser mit guten Pflanzenölen. Ich zum Beispiel möchte auf Raps-und Olivenöl garnicht verzichten. Und: Es ist ein alter Irrglaube, dass Fett immer fett macht. Zucker& Co sind die Übeltäter... :D ( Übrigens auch der früher hoch gelobte 'Fruchtzucker'...

LG Elli
[/quote]Daaa muss ich dir ein bisschen wiedersprechen.

Fett macht Fett. Ob es nun gute oder schlechte Fette sind, sei mal dahin gestellt.
Genauso wie Zucker dick macht. Und Kohlenhydrate (Nudeln, Weizen usw.)

Die Masse macht's.
Wenn man einen schönen Blattsalat mit Gurke, Tomate und Paprika zurechtschnippelt und drei Esslöffel Öl drüber kippt, kann man seine ganze Mahlzeit damit versauen.
Genauso wenn du Öl dipst. Pures Fett was du da in dich hinein schaufelst. In Verbindung mit Rohkost ja, aber Brot in Öl tunken. Nee, besser nicht.

Genau das gleiche bei zu vielen Kohlenhydraten... Vor allem die, die dir nix bringen. Isst jemand Toast, hat er ne Stunde später wieder hunger. Also bei hellem Weizen. Da kann man Stangen von essen am Tag - zu viel Kohlenhydrate.
Nimmt man jetzt Vollkornbrot, vielleicht noch mit Nüssen und Leinsamen (gemahlen) gebacken, isst man nicht mal die Hälfte.

Außerdem muss das alles auch ausgewogen sein,.. Man muss verschiedene Aminosäuren aufnehmen damit sich der 'Baustein' vervollständigt und nützen kann.

Theoretisch muss das jeder für sich selbst entscheiden.
Es gibt auch zwei Typen von Veganern. Die, die sich bewusst gesund ernähren und die, die krampfhaft auf tierische Produkte verzichten wollen und stattdessen von der Mühle (wie heißt die Marke?) die Fertigprodukte kaufen oder diverser Wurstersatz, der aus Kokosfett gemacht wird.
Hab letztens 'ne Veganerin getroffen. Ich dachte mich trifft der Schlag. Die gute Frau hat sicherlich 150kg auf den Rippen. Da fragt man sich manchmal wie das sein kann.
Der gute Wille ist da, Fertigprodukte, vegane Schokolade usw. verstecken sich hinter den Pölsterchen und lachen sich ins Fäustchen.

Dann lieber selbstgezogene Sprossen, selbst gebackenes Brot ohne Zucker, gegartes Gemüse, ein bisschen Obst, Quinoa, Naturreis, frisch geschnibbelte Kräuter aus dem Garten...
Ich hab ein super Rezept für veganen Käse, schmilzt sogar.... *sabber*


Ich hatte das Problem als ich Vegetarier wurde, das ich umso mehr Käse gegessen habe. Auch ein Fehler. Deshalb jetzt auch weitesgehend vegan. Zuhause kein Problem, auf Arbeit schon :D

ABER: Jeder so, wie es geht. Langsam rantasten, von jetzt auf gleich... Da kann man 'bei draufgehen'.


Übrigens... Ich bin keine Sprossen-Quinoa-Zuckerfreie Tante mit Blümchenkleid... Bei uns kommt auch mal Fertigzeug auf den Tisch. Aber das sind bei uns Ausnahmen, weil einer von uns immer mal kurz Zeit hat, was zusammen zu zaubern.
Das musste ich noch mal erwähnt haben...:D


ElliBesch
Beiträge: 3882
Registriert: 17.03.2008, 10:35

Beitrag von ElliBesch »

Ich danke Dir für Deinen ausführlichen Beitrag, Zuckerziege. :D

Mir ging es aber einzig und allein um das Statement von Alex, dass sie nun gänzlich auf Öle verzichtet mit dem Argument, es seien sinnlose Kalorien.

Dass die Menge immer entscheidend ist, sollte eigentlich jedem klar sein. ;)

LG Elli

Zusatz: Nochmals: Nein: Fett macht nicht fett. Die Menge ist entscheidend!


Bild

Not being vegan is a mistake. ^^
Zuckerziege
Beiträge: 92
Registriert: 19.06.2018, 08:25

Beitrag von Zuckerziege »

Sorry, wenn ich ein mal anfange zu schreiben, werde ich immer sehr ausführlich und ausschweifend *oops*


die_Alex
Beiträge: 2433
Registriert: 01.08.2008, 12:59

Beitrag von die_Alex »

[quote='ElliBesch','https://ziegen-treff.de/forum/index.php ... post215357']
Öle sind aber durchaus wichtig für den Körper.
[/quote]
Öle sind nicht wichtig, man braucht Fett. Ich versuche überwiegend unverarbeitet zu essen und ich esse täglich Nüsse, Samen, Leinsaat und regelmäßig Oliven und Avocados.


**********

Fleisch, das; -es, -; 1.Leichenteil(e) eines getöteten Tieres, das leben wollte


Warum vegan? - - -Carne vale
ElliBesch
Beiträge: 3882
Registriert: 17.03.2008, 10:35

Beitrag von ElliBesch »

Oh ich dachte immer, Öle sind flüssige Fette :) und ich denke, damit liege ich nicht wirklich falsch.

Prima, dass Du fetthaltige ( also Lipid-haltige ) Lebensmittel konsumierst. Das hörte sich oben nämlich etwas anders an. Aber einen schönen Salat mit Olivenöl , Rapsöl etc... mache ich uns immer gerne ^^

Lg Elli


Bild

Not being vegan is a mistake. ^^
Antworten