Für die Vegetarier und Veganer

Smalltalk und Diskussionen über Gott und die Welt
Ziegenpetra
Beiträge: 539
Registriert: 30.01.2004, 17:58

Beitrag von Ziegenpetra »

Super Danke
Ciao Petra


die_Alex
Beiträge: 2431
Registriert: 01.08.2008, 12:59

Beitrag von die_Alex »

Zur Zeit läuft ein Onlinekongress über pflanzliche Hundeernährung,
hier kann man sich kostenlos anmelden:
https://www.plantpowereddogfoodsummit.c ... c99iAfBoLU


**********

Fleisch, das; -es, -; 1.Leichenteil(e) eines getöteten Tieres, das leben wollte


Warum vegan? - - -Carne vale
HenryvonderWeide
Beiträge: 404
Registriert: 27.12.2012, 20:35

Beitrag von HenryvonderWeide »

Auch wenn ich fleischlos lebe, gebe ich meinen Hunden Fleisch....es ist in der Natur der Hunde und der Wölfe, der Fleischfresser. Der Wolf hat ja die Wahl und was nimmt er: Unsere Schafe usw..Ich habe nicht so das Verlangen nach Fleisch. Es ist meine pers. Natur. Unsere Ziegen und Schafe ernähren sich vegetarisch, wenn sie nicht gerade eine Nachgeburt fressen und werden trotzdem irgendwann krank..
früher oder später..

Grüsse
HenryvonderWeide


Grüsse
HenryvonderWeide
die_Alex
Beiträge: 2431
Registriert: 01.08.2008, 12:59

Beitrag von die_Alex »

Bitte nicht Hund mit Wolf vergleichen, da gibts große Unterschiede ( und falls doch, dann behandel den Hund auch komplett wie einen Wolf: Kein Halsband, kein Körbchen, kein Haus, kein Tierarzt, kein Auto, keine Impfung, keine Kastration, keine Futterzeiten, kein Napf, kein Futter, keine Bürste, keine Erziehung).


**********

Fleisch, das; -es, -; 1.Leichenteil(e) eines getöteten Tieres, das leben wollte


Warum vegan? - - -Carne vale
sanhestar
Beiträge: 8259
Registriert: 17.03.2003, 11:56

Beitrag von sanhestar »

[quote='die_Alex','https://ziegen-treff.de/forum/index.php ... post216502']Bitte nicht Hund mit Wolf vergleichen, da gibts große Unterschiede
[/quote]diese "grossen Unterschiede" sind aber doch so minimal, dass ein Hund ein Beutetierfresser bleibt, auch wenn er minimal mehr Kohlenhydrate verdauen kann, als ein Wolf.....


Sabine M.H.
http://www.working-goats.de Pack- und Fahrziegen
HenryvonderWeide
Beiträge: 404
Registriert: 27.12.2012, 20:35

Beitrag von HenryvonderWeide »

Gut, dann nehme ich meine Hauskatze. Die kann draussen rumlaufen und hat Zugriff auf Apfel, Birnen, Beeren, Weizen, Mais usw. und....was liegt sie mir vor die Türe....eine tote Maus...., ich wünschte dann, es wäre ein Apfel....

Ich weiss nicht, ob es gut ist, einen Fleischfresser zum Vegetarier zu machen, nur weil mir pers. Fleisch nicht so zusagt.

Obwohl das sicherlich möglich wäre, ihn so zu ernähren.

Grüsse
HenryvonderWeide


Grüsse
HenryvonderWeide
die_Alex
Beiträge: 2431
Registriert: 01.08.2008, 12:59

Beitrag von die_Alex »

Hund und Katze kannst du auch nicht vergleichen, der Hund ist ein Allesesser, die Katze ist eine Fleischesserin und sie sollte man nicht vegan ernähren.
Schau dir doch die Videos des Kongresses an, vielleicht verstehst du die Hundebesitzer von veganen Hunden dann besser :)


**********

Fleisch, das; -es, -; 1.Leichenteil(e) eines getöteten Tieres, das leben wollte


Warum vegan? - - -Carne vale
die_Alex
Beiträge: 2431
Registriert: 01.08.2008, 12:59

Beitrag von die_Alex »

[media]https://www.youtube.com/watch?v=voa1Gsq2gRU[/media]

Hier einer meiner Hunde, er geht alleine in den Garten und erntet, was ihm schmeckt. Im Hintergrund sieht man ein Huhn rumlaufen, Huhn ist kein Futter, der Hund frisst Rotkohl.


**********

Fleisch, das; -es, -; 1.Leichenteil(e) eines getöteten Tieres, das leben wollte


Warum vegan? - - -Carne vale
HenryvonderWeide
Beiträge: 404
Registriert: 27.12.2012, 20:35

Beitrag von HenryvonderWeide »

Ich bewundere die Leute, die ihre vegane Lebensweise konsequenz durchziehen.

Wertet das jetzt nicht negativ, wenn ich die Vergleiche mit den Fleischfressern ziehe..

Ich habe auch von 27jährigen Hunden gelesen, die vegetarisch ernährt wurden.

Und ja, es soll möglich sein, wenn man einiges beachtet.

Ist ja doll, wie der Rotkohl frisst.....Herrlich und schönes Fell!


Grüsse
HenryvonderWeide
die_Alex
Beiträge: 2431
Registriert: 01.08.2008, 12:59

Beitrag von die_Alex »

[quote='HenryvonderWeide','https://ziegen-treff.de/forum/index.php ... post216508']

.Herrlich und schönes Fell!
[/quote]Danke! Der Hund leidet unter Pemphigus foliaceus und seit er vegan isst, ist es viel viel besser geworden, auch seine Blutwerte haben sich verbessert.

Ja stimmt, man muss einiges beachten und man kann nicht einfach nur das Fleisch weglassen. Mittlerweile gibt es aber viele gute Sorten veganes Trocken- und Dosenfutter und es gibt Tierärzte, die einem ausrechnen wie die gekochte Ration aussehen soll.

Viele meiner Bekannten machen erstmal jede Woche 1-2 vegane Tage, das ist ein guter Anfang und der unsichere Hundehalter muss keine Angst vor Mängeln haben.


**********

Fleisch, das; -es, -; 1.Leichenteil(e) eines getöteten Tieres, das leben wollte


Warum vegan? - - -Carne vale
Antworten