Plädoyer für die Rohmilch

Toshihikokoga
Beiträge: 2059
Registriert: 09.08.2013, 10:35

Beitrag von Toshihikokoga »

Hast du eine Quelle zu der Meldung? Meines Wissens ist Tuberkulose eine anzeigepflichtige Krankheit, somit sollte bei nachgewiesenen Fällen durchaus vermehrt darüber berichtet werden.

https://www.ages.at/fileadmin/AGES2015/ ... _final.pdf
Eine Infektion mit Tuberkulose über den Verzehr von mit Rohmilch hergestellten Erzeugnissen erscheint gering, kann aber nicht ausgeschlossen werden.


Being a vegan is a missed steak
Lasikem
Beiträge: 3
Registriert: 16.11.2016, 08:04

Beitrag von Lasikem »

Schöner Bumerang. Wie auch immer abgekochte Milch ist also sicherer als Rohmilch. Aber im staubtrockenen Pulver sind Salmonellen.
Daher mein Vorschlag: Milchpulver sollte zum Verzehr mit Sagrotan angerührt werden. Dann hat man auf jeden Fall keimfreie Milch und ist auf der sicheren Seite.

Interessant finde ich auch, dass jede Milch "frisch" heißen darf. Frische H-Milch, frische homogenisierte Milch usw., nur die einzige Milch die tatsächlich frisch ist, muss laut Gesetz Rohmilch, bzw. Vorzugsmilch heißen und darf ausdrücklich nicht frisch genannt werden.


Marlies112
Beiträge: 61
Registriert: 29.04.2018, 21:14

Beitrag von Marlies112 »

du bist fast so schlimm wie mein bruder der lebensmitteltechniker. Seiner meinung nach bin ich verantwortungslos und fast schon kriminell. Ich ernähre alle meine kinder mit rohmilch direkt nach der brust. Und die leben sogar heute noch.. nach über 10 jahren.
Dikssion ist doch hier sinnlos.
Aber ich überlasse euch mit lauter fanfare den pokal für die beste rethorik. #bittebitte# Bon Appetit :thumbsup:


Marlies112
Beiträge: 61
Registriert: 29.04.2018, 21:14

Beitrag von Marlies112 »

sekten..esoterik...missionieren. jetzt wirds aber geheimnisvoll.

Wir sprechen über milch. Wenn jemand noch nie vom keime abtöten durch erhitzen gehört hat tut er mir auch leid. Oder dass zu viel fastfood kacke ist. Weiss doch jeder normal gebildete.
Die die es trotzdem geniessen wissen das mit sicherheit. Die chance ist wie bei allem eher gering. der eine kriegt krebs der andere nicht.

Rohmilchtrinker. Bestimmt ein schlimmes natur öko grüppchen. Das sind die schlimmsten.

Unser sozialsystem fängt viel schlimmere sünder auf.


Charlotte II.
Beiträge: 192
Registriert: 24.05.2021, 21:02

Re: Plädoyer für die Rohmilch

Beitrag von Charlotte II. »

In Frankreich gibt es erneut 2 Fälle von Vergiftung durch Rohmilchkäse.
Zwei Kinder (7 Jahre alt und 18 Monate) im künstlichen Koma mit totalen Nierenversagen nach Verzehr von Morbier [Käseart], der mit E. coli verseucht
war.
Falls die Nieren nicht nach Wochen wieder anfangen zu funktionieren, bleibt letztlich nur die Möglichkeit einer Transplantation.
Bis dahin Dauerdialyse.


Antworten