Einstreu im Stall und davor

Antworten
Manni
Beiträge: 6
Registriert: 09.01.2020, 18:45

Einstreu im Stall und davor

Beitrag von Manni »

Moin moin aus der Ardennen Eifel
Wir haben seit letztem Jahr Spätsommer
3 Buren als Landschaftspfleger ( 4300 m2)
Davon ca 2000 m2 Buschland/ Hanglage
Und es war die beste Entscheidung die wir treffen konnten
Jetzt meine Frage
Haben Einachs Bauwagen als Stall
Leicht schräg fest aufgebockt
Innen mit Teichfolie — auch ca 0,4 m die Wände hoch — ausgelegt ( Urin kann in einer Ecke ablaufen)
Darauf ca 2 cm dicke Gummimatten
Tür Lamellenvorhang durchsichtig
Heuhaufen an Wand
Alles chick und wurde sofort gut angenommen
So
Jetzt die eigentlichen Sorgen/ Frage die ich habe
Viele misten dauernd aus
3 Ziegenhalter hier aus der Gegend — auch Der von dem wir die 3 bekommen haben— lassen eine Mist/Heumatte anwachsen
Die 3 sind richtige Feinschmecker und suchen sich immer das Beste aus dem Heu raus
Rest fällt runter und wird auch nicht mehr aufgenommen
Das verteile ich dann immer
Das nächste Problem ist der Außenbereich
Wir hatten fast 3 Monate Dauerregen
Also kein Ziegenwetter ;(
Da ich hier nur Rundballen bekomme bin ich auch dazu übergegangen draußen 2 große Speisbütten mit Heu anzubieten
Da wird natürlich auch viel verludert
Und das lass ich liegen oder verteile es auf den matschigen Laufspuren
Wächst natürlich auch an
ABER die Tiere stehen trocken und nicht im Schlamm
Problem was ich sehe ist aber das Kot Urin Gemisch was natürlich auch wächst
Die Mädels bleiben auch fast ausschließlich um den Stall herum obwohl sie den gesamten Buschhang zur Verfügung haben
( Wiese zum Großteil wegen Erholung abgetrennt)
Wie regelt ihr das Matschproblem bei dem miesen Winterwetter
Vielen Dank für Tipps


sanhestar
Beiträge: 8258
Registriert: 17.03.2003, 11:56

Beitrag von sanhestar »

Hallo,

regelmässig misten vs. Matratzenhaltung: regelmässiges Misten erspart Dir eine Unmengen Knochenarbeit 1-2x im Jahr. Denn die Matratze wird nicht nur hoch, sie wird schwer, kompakt und kann dann nicht mehr "einfach so" mit der Mistgabel oder einer Schaufel aufgenommen werden, sondern ähnelt eher einer Platte. Auch hast Du mehr Belastung durch Ammoniak und/oder Staub beim Misten und für die Tiere, wenn sie Liegen, sowieso durchgängig, da Ammoniak ein bodenschweres Gas ist.

Regelmässiges Misten reduziert im Winter die Isolierung gegen Bodenkälte, aber hierfür hast Du ja bereits Gummimatten liegen. Du könntest auch noch erhöhte Liegeflächen im Bauwagen montieren. Regelmässiges Misten hat einen höheren Einstreuverbrauch als Matratzenhaltung.

Futter verschwenden: ja, da sind Ziegen Meister drin. Reduzieren kann man das mit Raufen mit engem (!) Stangenabstand.

Matschiger Auslaufboden: hier hilft nur befestigen.

Sowohl zum Thema Raufe als auch Bodenbefestigung gibt es mehr als genug Beiträge im Forum, nutze mal die Suchfunktion.


Sabine M.H.
http://www.working-goats.de Pack- und Fahrziegen
Manni
Beiträge: 6
Registriert: 09.01.2020, 18:45

Beitrag von Manni »

Moin moin
Danke für die Antwort
Ja
Im Forum hab ich natürlich gesucht
Schon lange bevor ich hier eingetreten bin und mir die Tiere angeschafft habe um mir einen Eindruck zu verschaffen was wie auf mich zukommt und worauf ich zu achten habe
Da bin ich allen hier sehr dankbar für Ihre Beiträge
Nur waren manche schon sehr alt und deswegen hab ich nochmal nach dem neusten Stand der Dinge und Erkenntnissen gefragt und die Themen neu angefangen
Auf jeden Fall werde ich den Wagen ausmisten und von der Matte Abstand nehmen
Die Argumente sind einleuchtend und zum Wohl der Tiere tu ich natürlich alles :)
Futterraufe mit engem Stababstand hängt im Wagen , verludern trotzdem viel
Werde mal ein Auffangbrett wie schon einer vorgeschlagen hat darunter montieren
Zum Vorplatz
Der Wagen steht noch nicht an seinem endgültigen Standplatz
Die Mädels mussten erst mal den Platz freischreddern
Im Frühjahr werden die Gebüschreste entfernt und ich werde dann den Standplatz nach den Vorschlägen die ich hier gelesen habe vorbereiten bevor der Stall umzieht
Nochmal
Danke für die vielen hilfreichen Tips


Manni
Beiträge: 6
Registriert: 09.01.2020, 18:45

Re: Einstreu im Stall und davor

Beitrag von Manni »

Hallo zusammen
Wunder mich das ich der letzte war der zu dem Thema geschrieben hat bzw Danke sagte
Forum war ja in der Schwebe
So
Kurz vor dem dritten Winter bereue ich NIX
Die 3 erfreuen sich bester Gesundheit
Manni ist zum stattlichen ( geklemmten) Bock heran gewachsen und sie machen das was sie sollen
Die 4500 m2 Grundstück und die umliegenden Auen und Wegränder hegen und pflegen wenn ich sie raus lasse.
Hier ist ja tote Hose mit Verkehr und alle umliegenden Dörfer und Autofahrer kennen die drei
Kommen von allein nach Hause , Tor zu und fertig.
Jetzt noch ne Frage
Die Mistmatte 3-5 mal im Jahr nervt
Jetzt hab ich hier eine Holzhack Schnitze Firma vor Ort und kann da für fast O Geld immer Hänger weise Hackschnitzel bekommen die da auch in Hallen trocken gelagert werden.
Kann man die als Einstreu verwenden ???
Verfilzen nicht und lassen sich leicht mit der Schippe entfernen
Danke wieder für eine Antwort
Viele Grüße
Bernd


hühnerjerg
Beiträge: 12
Registriert: 22.01.2020, 19:31

Re: Einstreu im Stall und davor

Beitrag von hühnerjerg »

Du kannst mal im www nach Kompoststall Ziegen suchen. Da wirst du fündig. Das Material muss aber mindestens einmal am Tag aufgefräst werden, weiss ich nicht ob das mit Teichfolie und Bauwagen möglich ist.
Ich hatte mal im Schaf/Ziegenstall den Sommer über Schweine, die wühlen alles kurz und klein, das konntest du mit der Alu Flachschaufel ausschippen.
Leider ist das in Hessen nicht immer möglich Schweine im Freien zu halten.


Manni
Beiträge: 6
Registriert: 09.01.2020, 18:45

Re: Einstreu im Stall und davor

Beitrag von Manni »

Moin moin
Danke für die Antwort
Ich habe ja die Teichfolie nur als Feuchigkeits Schutz für den Bauwagen ( Holz) liegen.
Darauf sind ja noch ganzflächig 2 cm dicke Gummimatten verlegt.
Ist da kein Problem mit der Harke durchzugehen.
Also spricht allgemein nichts dagegen Holzhack Schnitzel zu verwenden ??
Viele Grüße
Bernd


Sepp
Beiträge: 79
Registriert: 28.07.2011, 09:33
Wohnort: Much

Re: Einstreu im Stall und davor

Beitrag von Sepp »

Moin Moin,

kann aber durchaus sein, das deine Ziegen die Hackschnitzel fressen . Ziegen knabbern gerne die Rinde der Bäume weg...


Manni
Beiträge: 6
Registriert: 09.01.2020, 18:45

Re: Einstreu im Stall und davor

Beitrag von Manni »

Moin moin
Jauuuuuu
Seh ich auch so
Was die 3 an Gebüsch durchschreddern ist schon Wahnsinn
Wäre ja nicht schlimm da die Hackschnitzel hier vor Ort hergestellt werden.
Nur Buche Eiche und Fichte
Kein Sperrmüll


Antworten