Giftiges und Bekömmliches für Ziegen

Hinweis: Dieses Forum ersetzt nicht den Gang zum Tierarzt!
ElliBesch
Beiträge: 3694
Registriert: 17.03.2008, 10:35

Beitrag von ElliBesch »

Hartriegel ist bekömmlich- ebenso alle ungespritzten Obstbaum-Blätter/Zweige wie Apfel, Kirsche, Birne ...Viola (Stiefmütterchen), Wildäpfel etc...


Bild

Not being vegan is a mistake. ^^
Nadua
Beiträge: 208
Registriert: 02.02.2018, 10:33

Beitrag von Nadua »

Rosen (Gattung Rosa) sind ungiftig (sofern unbehandelt) und stehen bei unserer Zwergenbande hoch im Kurs.
Wir kommen bei unseren Spaziergängen an mehreren Heckenstreifen vorbei, wo Weißdorn, Brombeere und Wildrosen durcheinander wuchern. Da suchen sie sehr gezielt die Rosentriebe und Blätter heraus.


ClarasZiegen
Beiträge: 220
Registriert: 12.04.2017, 13:26

Beitrag von ClarasZiegen »

wurmfarn müsste dann auch noch auf die gifitg liste


Judith Schmidt
Beiträge: 1031
Registriert: 16.03.2001, 00:00

Beitrag von Judith Schmidt »

Hallo Clara,

danke für deinen Beitrag. Hast du pers. mit Wurmfarnvergiftungen bei Ziegen schon zu tun gehabt?


Schönen Gruß aus der belgischen Eifel
Judith

Für mich ist das Leben eines Lamms nicht weniger wertvoll, als das Leben eines Menschen. (Mahatma Gandhi)

Caprino Seminare & Vorträge
www.ziegenworkshop.com
DreiZiegen
Beiträge: 186
Registriert: 30.09.2018, 16:22

Beitrag von DreiZiegen »

Judith, nein, hat sie nicht, aber siehe Thread zu Farn gegenwärtig unter Weide und Stall.


DieT
Beiträge: 1
Registriert: 26.01.2023, 01:12

Re: Giftiges und Bekömmliches für Ziegen

Beitrag von DieT »

Hallo,
bin neu hier und auf das Forum bei meiner Recherche hinsichtlich der Fragestellung, ob Schilf oder auch Bambus(-laub) als Grünfutter o.a. getrocknet als Futtermittel für Ziegen geeignet ist. Würde mich über Hinweise von Euch freuen.
Vielen Dank im Voraus.


Charlotte II.
Beiträge: 82
Registriert: 24.05.2021, 21:02

Re: Giftiges und Bekömmliches für Ziegen

Beitrag von Charlotte II. »

Dazu geht man grundsätzlich nicht auf Seiten von Hausfrauen-Forum oder Fotografen-Seiten wie Botanikus (dessen Seite schöne Fotos, aber viele Fehler enthält), sondern auf eine wissenschaftliche Seite wie

https://www.vetpharm.uzh.ch/giftdb/pfla ... 04_tvm.htm

Es kommt immer darauf an, um welchen Teil der Pflanze es sich handelt, und darauf, dass man die Pflanze nicht mit einer anderen aus derselben Familie verwechselt. Und natürlich die Tierart.
Schau mal, ob Du bei Vetpharm auch etwas zu Schilf findest.
Warum nun Bambussprosssen in der chinesischen Küche vorkommen, werde ich noch ermitteln.
hier der link (sie müssen gegart werden):
https://www.edeka.de/ernaehrung/experte ... -essen.jsp


Antworten