Blauzunge impfen?

Hinweis: Dieses Forum ersetzt nicht den Gang zum Tierarzt!
Antworten
Hayley
Beiträge: 4
Registriert: 13.05.2024, 11:52

Blauzunge impfen?

Beitrag von Hayley »

Hallo zusammen!

Mein TA hat mir kürzlich eine Mail geschickt, bezüglich eines neuen Impfstoffs. BTV-3 und noch zusätzlich BTV-4 und 8. Bisher habe ich meine Ziegen noch nie impfen lassen, aber bei uns in der RLP gibt es aktuell erkrankte Rinder. Jetzt bin ich ziemlich verunsichert. Einerseits habe ich schon öfter gehört (wirklich nur hören sagen), dass die Ziegen durch die Impfung krank werden können, andererseits möchte ich natürlich nicht, dass sie an der Blauzungenkrankheit sterben.
Lasst ihr eure Ziegen impfen?


Hayley
Beiträge: 4
Registriert: 13.05.2024, 11:52

Re: Blauzunge impfen?

Beitrag von Hayley »

Keine Antwort? Lasst ihr impfen oder nicht?


alpenblümchen
Beiträge: 603
Registriert: 20.05.2018, 22:42

Re: Blauzunge impfen?

Beitrag von alpenblümchen »

Die Frage ob gegen Blauzunge geimpft werden soll, ist eben nicht so einfach zu beantworten. Es hat auch mit der Risikobereitschaft, beziehungsweise mit der Ängstlichkeit des Tierhalters zu tun. Wir hatten schon Verluste durch den Blauzunge Erreger. Die waren aber klein.


Hayley
Beiträge: 4
Registriert: 13.05.2024, 11:52

Re: Blauzunge impfen?

Beitrag von Hayley »

Ah, okay. Also lasst ihr nicht impfen? Mein TA meint, es wäre enorm wichtig zu impfen. Von Risiken spricht er nicht. Ich bin aber der Meinung, dass die Impfung an sich nicht ganz ohne ist. Allerdings habe ich selbst keine Erfahrung damit. Es gibt ja nur zwei Möglichkeiten. Impfen oder halt nicht. Ist ja nicht verpflichtend. Wäre aber schön, zu wissen, wie andere Ziegenhalter das handhaben. Meine Ziegen (8) gehören quasi zur Familie und ich möchte nur das Beste für sie. Wer kann mir denn sagen, was nach einer Impfung passieren kann? Können die Ziegen daran sterben?


alpenblümchen
Beiträge: 603
Registriert: 20.05.2018, 22:42

Re: Blauzunge impfen?

Beitrag von alpenblümchen »

Nein, deine Ziegen werden kaum sterben. Wenn beim decken, und während der Trächtigeit geimpft wird, besteht eine Gefahr von missgebildeten Lämmern, und verlammen. Es wird besser sein wenn du deine 8 Ziegen impfst. Dann hast du Ruhe. Die Frage ob gegen Blauzunge geimpft werden soll, stellt sich eher bei grossen Tierbeständen. Weil da der Aufwand gross ist.


Manfred
Site Admin
Beiträge: 1760
Registriert: 31.03.2018, 12:46

Re: Blauzunge impfen?

Beitrag von Manfred »

Hier gibt es eine Statistik zu Nebenwirkungen aus 2008.
0,008% Todesfälle bedeutet, dass ca. eines je 12.500 geimpften Tieren ist in zeitlichem Zusammenhang mit der Impfung gestorben ist.

https://www.pei.de/DE/newsroom/veroffen ... 2bodyText5


Charlotte II.
Beiträge: 218
Registriert: 24.05.2021, 21:02

Re: Blauzunge impfen?

Beitrag von Charlotte II. »

Da auch Viren ständig mutieren - wenn auch unterschiedlich schnell -, existieren immer mehr Subtypen, deshalb auch nach und nach jeweils neuentwickelte Impfstoffvarianten.
Erklärung dazu recht verständlich:
https://flexikon.doccheck.com/de/Serotyp
Ob der Dir vorgeschlagene Impfstoff gegen den eventuell, wenn auch mit geringster Wahrscheinlichkeit auftretenden Serotyp hülfe/hälfe, kann nicht mit Sicherheit gesagt werden (bejaht / verneint).
Falls Deine Ziegen nicht in einem hochendemischem Gebiet leben, die Krankheit daselbst nicht virulent ist, würde ich meine Tiere nicht impfen lassen.

Zur Klarstellung: ich bin nicht grundsätzlich gegen Impfungen.


Hayley
Beiträge: 4
Registriert: 13.05.2024, 11:52

Re: Blauzunge impfen?

Beitrag von Hayley »

Danke für die Antworten. Knapp 200 km von uns entfernt (in RLP), wurde bei einer Kuh Blauzunge (BTV 3) nachgewiesen. In NRW, ebenfalls ca. 200 km entfernt, gibt es auch Fälle. Ist ein autogener Impfstoff. Kürzlich wurde einer vom Hersteller zurückgezogen. Schwierige Entscheidung.


Kimchi
Beiträge: 7
Registriert: 04.05.2023, 08:33

Re: Blauzunge impfen?

Beitrag von Kimchi »

Wir haben diesen Frühling unsere drei Zwergziegen mit einer Kombiimpfung impfen lassen (keine Blauzunge!) und zwei der drei zeigten danach eine starke allergische Reaktion mit Apathie, Schwäche und Lähmungserscheinungen. Sie mussten nottierärztlich versorgt werden. Ich weiss nicht, was passiert wäre, wenn wir nichts gemacht hätten, aber es sah sehr schlecht aus. Danach haben wir etwas recherchiert und sind auf Facebook darauf gestossen, dass das bei Ziegen öfters vorkommt - gemäss Impfstoff aber bei weniger als einem von 10000 Tieren. Ev. wurde der Impfstoff falsch gelagert oder es war mit dieser Charge etwas nicht gut. Wir wissen es nicht, werden aber nicht mehr impfen lassen, obwohl es uns wohler wäre, wenn sie geimpft wären.
bei den Ziegen kommt bei uns in der Schweiz dazu, dass man den Impfstoff nur in Grosspackungen erhält und sich so zusammentun muss, weil sonst eine grosse Menge Impfstoff verworfen wird, was auch sehr teuer ist, da Ziegen ja sehr oft nachgeimpft werden müssen. Bei Blauzunge weiss ich aber nicht, wie oft man nachimpfen muss.
ich würde die Ziegen nach der Impfung einfach gut beobachten und darauf schauen, dass die Tierärztin/der Tierarzt eures Vertrauens dann auch Dienst hat für den Notfall...


Antworten