Böcklein

Antworten
Kathi14
Beiträge: 4
Registriert: 29.04.2021, 20:50

Böcklein

Beitrag von Kathi14 »

Ich bin neu hier, bitte um Hilfe.
Bin aus Südbayern.
Wir haben uns gestern drei Böcklein ausgesucht, die anfangs April geboren wurden.

Sie werden noch vom Besitzer kastriert und wir können sie im Sommer, August, holen.

Weibliche Tiere hatte er nicht mehr zu verkaufen, sind Geschwister.
Aber sehr anhänglich und lieb.

Kann das gut gehen? Manche machen mir Angst.
Die Rasse heißt Zwartbless.

:schaf2: :schaf2: :schaf2:

Vielen Dank für Tipps!
LG


Manfred
Site Admin
Beiträge: 1544
Registriert: 31.03.2018, 12:46

Re: Böcklein

Beitrag von Manfred »

Wieso Angst?
Das wird schon. Aller Anfang ist schwer, aber man lernt schnell dazu.
Und du hast ja noch etwas Zeit für die Vorbereitungen.
Das eine oder andere Buch über Schafhaltung wirst du schon gelesen haben?


Kathi14
Beiträge: 4
Registriert: 29.04.2021, 20:50

Re: Böcklein

Beitrag von Kathi14 »

Danke!
:schaf2: :schaf2:
Es würde mich nur interessieren ob sie aggressiv werden? Trotz kastrieren.

LG


Manfred
Site Admin
Beiträge: 1544
Registriert: 31.03.2018, 12:46

Re: Böcklein

Beitrag von Manfred »

In den allermeisten Fällen bleiben Hammel friedlich, wie Auen.
Die Aggression wird ja hauptsächlich durch das Hormon Testosteron befeuert, welches bei den unkastrierten Böcken in den Hoden gebildet wird.
Dass in seltenen Fällen trotzdem mal ein Tier aggressiv wird, kann man natürlich nie ganz ausschließen. Gibt es ja auch bei den Mädchen. Dann muss man sich halt von dem Tier trennen oder entsprechende Sicherheitsvorkehrungen treffen.


Kathi14
Beiträge: 4
Registriert: 29.04.2021, 20:50

Re: Böcklein

Beitrag von Kathi14 »

Vielen Dank! Der Halter wird uns ja nicht angelogen haben. Er meinte auch, es sei kein Problem.

Noch sind sie klein, aber man weiß ja nie.
Aber ich bin halt unsicher, da wir das erste Mal Schafe halten. Und dies besonders meine Söhne machen wollen.

Die sind 16 und 13. Ich hoffe auch sehr, das sie zahm werden. Und nicht zu wild. Aber wir kümmern uns täglich, und dann denk ich, wird das schon.

LG


Kathi14
Beiträge: 4
Registriert: 29.04.2021, 20:50

Re: Böcklein

Beitrag von Kathi14 »

Auf was müssen wir sonst noch achten, was ist wichtig? Fressen?
Wir freuen uns schon sehr!
:schaf2: :schaf2: :troest:


Manfred
Site Admin
Beiträge: 1544
Registriert: 31.03.2018, 12:46

Re: Böcklein

Beitrag von Manfred »

Ist ja alles kein Hexenwerk.
Ständige Verfügbarkeit von frischem Wasser, gutem Gras und/oder gutem Heu.
Eine für Schafe geeignete Mineral-Leckmasse.
Ein trockener, windgeschützter Unterstand oder Stall.
Und auf die Hygiene achten, damit sich die Parasiten nicht unnötig vermehren.
Besonders wenn man nur einen Auslauf hat und keine wechselnden Weideflächen können sich die Parasiten hochschaukeln.
Damit sie zahm werden und bleiben Leckerli in kleinen Mengen aus der Hand.
Wenn die Tiere beim Züchter zutraulich sind, sollten sie sich auch an euch schnell gewöhnen.
Wenn sie eher wild und scheu sind, kann es helfen, sie die erste Zeit mit Leckerlis in ein Fangfressgitter (Anleitungen zum Selbstbau aus Holz finden sich im Netz) zu locken und sie dort jeweils kurze Zeit einzusperren und evtl. zu streicheln (ganz zu Beginn evtl. nur einzelne Berührungen), jeweils bis sie sich beruhigt haben. Dann gewöhnen sie ich schnell an den Menschenkontakt und verbinden ihn wegen der Leckerli mit Belohnung.


Nadua
Beiträge: 205
Registriert: 02.02.2018, 10:33

Re: Böcklein

Beitrag von Nadua »

Wir sind Zwergziegen-Halter und haben 4 Kastrate
Ich weiß nicht, ob man das so einfach von einer Art auf die andere übertragen kann (mit Schafen fehlt mir die Erfahrung). Aber bei den Zwergziegen wird Anfängern, bzw generell Haltern die nicht ernsthaft züchten wollen, ausdrücklich von Weibchen abgeraten. Kastrate gelten tendenziell als umgänglicher und auch untereinander als verträglicher. Wir sind dem gefolgt und haben gute Erfahrung gemacht mit unseren Vieren.

Wobei natürlich auch der individuelle Charakter immer noch eine Rolle spielt, und wie man mit den Tieren umgeht.
Mit den Kleinen spielerisch zu rangeln empfiehlt sich zb gar nicht, auch wenn es da noch harmlos und lustig scheint..... Mit einem ausgewachsenen Tier ist das kein Spaß mehr. Sie müssen also von Klein auf lernen, dass der Mensch kein Artgenosse und kein Raufkumpane ist, mit dem man Rangkämpfe austrägt.


Antworten